Wir über uns - Die Tierschutzjugend NRW

In der Tierschutzjugend NRW haben sich Kinder und Jugendliche aus ganz Nordrhein-Westfalen zusammengefunden, die aktiv etwas für Tiere tun wollen. Viele sind in den Kinder- und Jugendgruppen der einzelnen Tierschutzvereine, Schüler-Arbeitsgemeinschaften oder sonstigen Gruppen aktiv. Aber auch Kids, die (noch?) keiner lokalen Gruppe angehören sind bei unseren landesweiten Veranstaltungen herzlich willkommen.

Unsere Aktivitäten hören dabei nicht an den Tierheimgrenzen auf! Uns ist das Überleben der Wale genauso wichtig wie die richtige Haltung von Haustieren, wir setzen uns für die Abschaffung von Tierversuchen ein und fordern eine artgerechte Haltung von Schweinen, Kühen und Hühnern. Wir wissen, dass wir den wildlebenden Tieren nur helfen können, wenn wir auch die Natur erhalten.

Die Tierschutzjugend NRW ist die Jugendorganisation im Landestierschutzverband NRW e.V.

Die Aktivitäten der lokalen Kinder- und Jugendgruppen sind sehr vielfältig. Während der Gruppenstunden informiert sich der Tierschutznachwuchs über die verschiedenen Tier- und Naturschutzprobleme. Mal erzählt ein Fachmann Wissenswertes, mal schaut man sich eine DVD an oder die Kids erkunden selbst Neuigkeiten.

Ausflüge führen die Kinder- und Jugendlichen auf Bauernhöfe mit artgerechter Tierhaltung, durch Naturschutzgebiete, in den nächsten Zoo oder ins Tierheim.

Auch praktische Arbeiten stehen auf dem Programm der einzelnen lokalen Gruppen. Einige helfen bei der Arbeit im Tierheim mit, woanders wird durch den Bau von Nistkästen, Überwinterungshütten für Igel, einem kleinen Tümpel oder einer Trockenmauer dazu beigetragen, der Wohnungsnot der Wildtiere abzuhelfen.

Wenn möglich, werden tiergerechte Alternativen auch gleich praktisch ausprobiert. So wird erkundet, wo es im Ort Fleisch aus artgerechter Tierhaltung gibt oder wie man tierversuchsfreie Kosmetikprodukte selber herstellen kann.

In vielen Kinder- und Jugendgruppen steht auch Öffentlichkeitsarbeit auf dem Programm. Damit das Leiden der Tiere endlich ein Ende nimmt, werden Unterschriften gesammelt oder Informationsstände und andere kreative Aktionen durchgeführt. Denn nur wenn möglichst viele Leute auf die verschiedenen Tierschutzprobleme aufmerksam gemacht werden, können möglichst viele Tierfreunde etwas gegen die Tierquälerei unternehmen!

Um die Kasse des örtlichen Tierschutzvereins (oder die Finanzen der Tierschutzjugend) aufzubessern, werden von einigen Kinder- und Jugendgruppen auf Tierheimfesten, Basaren oder Weihnachtsmärkten selbst gemachte Sachen wie Futterglocken für Vögel im Winter, Bastelarbeiten oder selbst hergestellte Marmelade verkauft.

Neben dem „etwas tun“ für den Tier- und Naturschutz kommt natürlich auch der Spaß nicht zu kurz. Deshalb gehören auch lustige Spiele und Bastelarbeiten ebenso zum Programm der Kinder- und Jugendgruppen, wie ein Picknick oder eine Karnevalsparty.

Darüber hinaus bietet die Tierschutzjugend NRW als Dachorganisation der örtlichen Kinder- und Jugendgruppen weitere Aktivitäten an. Auf diesen Veranstaltungen ist jede und jeder herzlich willkommen, egal ob sie oder er einer örtlichen Gruppe angehört oder auch (noch?) nicht. Da die Teilnehmer aus vielen verschiedenen Orten kommen, finden sie an Wochenenden und in den Ferien statt.

Hier wird sich dann spannend und unterhaltsam mit Themen wie Tiere im Kinderzimmer, Tierversuche, Schutz von Walen und Delfinen, vegetarischem Kochen, Naturerlebnis- spielen und vielem anderen mehr beschäftigt. Daneben findet jeweils über die Pfingsttage ein großes Kinder- und Jugendtreffen mit vielfältigen Aktivitäten statt. In den Ferien werden Freizeiten im In- und Ausland angeboten.

Unsere landesweiten Veranstaltungen sind speziell für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gemacht. Durch Altersempfehlungen ( z.B. ab 12 Jahren oder zwischen 7 und 11 Jahren) wird versucht, das Programm möglichst gut an die Teilnehmer anzupassen. Alle unsere überregionalen Veranstaltungen sind in einem Jahresprogramm aufgeführt und kurz beschrieben.

Natürlich möchte die Tierschutzjugend NRW auch die Arbeit der örtlichen Kinder- und Jugendgruppen so weit als möglich unterstützen.

Für die aktiven Gruppenleiter und –leiterinnen bzw. Betreuer und Betreuerinnen sowie für diejenigen, die eine Gruppe neu gründen möchten, führen wir Seminare durch, die sich mit Mitgliederwerbung, Gruppenstrukturen, Rechtsfragen, Tipps für Aktivitäten und vielem mehr befassen.

Unsere Geschäftsstelle in Herne hat kind- bzw. jugendgerechte Informationsbroschüren und Arbeitsblätter zu vielen verschiedenen Tier- und Naturschutzthemen. Diese Unterlagen schicken wir interessierten Gruppenleitern für ihre lokale Arbeit (und selbstverständlich auch anderen Interessenten) gern zu.

Für spezielle Fragen rund um den Jugendtierschutz stehen wir telefonisch, schriftlich oder gern auch im Rahmen eines persönlichen Gespräches Vorort oder in unserer Geschäftsstelle in Herne zur Verfügung.

Mitglied in der Tierschutzjugend NRW sind alle Kinder- und Jugendgruppen von Tierschutzvereinen, die dem Landestier-schutzverband Nordrhein-Westfalen e.V. angehören. Diese Gruppen bezahlen keinen gesonderten Beitrag. Andere Kinder- oder Jugendgruppen, die sich aktiv für den Tierschutz einsetzen (freie Gruppen, Schüler-AG´s usw.), Einzelpersonen und Unterstützer können Fördermitglieder der Tierschutzjugend NRW werden. Eine Fördermitgliedschaft kann jederzeit beendet werden, sie erlischt automatisch, wenn kein Beitrag mehr bezahlt wird. (PDF-Download am Ende dieser Seite)

Weitere Informationen über die Tätigkeiten und Aktivitäten der Tierschutzjugend NRW, das Jahresprogramm, Informationsmaterial sowie Adressen von bestehenden Kinder- und Jugendgruppen  sind unter folgender Adresse erhältlich:

Tierschutzjugend NRW
Vinckestr. 91
44623 Herne
Tel.: 02323 / 51616
Fax:  02323 / 911417
E-Mail: herne@tierschutzjugend-nrw.de

Unsere Geschäftsstelle ist montags, dienstags und donnerstags in der Zeit von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr sowie mittwochs von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr besetzt.

AttachmentSize
Beitrittserklärung für Fördermitglieder.pdf55.26 KB
Selbstdarstellung der Tierschutzjugend NRW.pdf814.71 KB